Bebauungsplan Nr. 343 Ohechaussee / Ochsenzoller Straße

Ideologiefrei. Sachorientiert.

Bebauungsplan Nr. 343 Ohechaussee / Ochsenzoller Straße

2. Oktober 2020 Pressemitteilungen 0

 

In der Sitzung am 1.10.2020 befasste sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr mit dem Bebauungsplan Nr. 343 für das Grundstück an der Kreuzung Ohechaussee / Ochsenzoller Straße. Diese Fläche ist allen Norderstedtern als Gartenfachmarkt „Meyer‘s Mühle“ bekannt. Das alteingesessene Geschäft prägt das Stadtbild an dieser Stelle seit vielen Jahrzehnten.

Der Ausschuss hat nun einen Grundsatzbeschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans für das Grundstück gefasst. Nach den vorgestellten Plänen soll dort zukünftig Wohnbebauung mit bis zu 6 Geschossen entstehen.

Die AfD-Fraktion sieht einen Wohnungsbau an dieser vielbefahrenen und lauten Kreuzung kritisch und hält diese Fläche weiterhin eher für Gewerbeimmobilien geeignet. Aus diesem Grund hat die AfD-Fraktion die Beschlussvorlage abgelehnt.

Die Pläne des Investors und des Architekturbüros sehen einen sechsgeschossigen Kopfbau und mehrere angrenzende Riegelbauten mit 3 bzw. 4 Vollgeschossen plus Staffelgeschoss vor. „Diese Nachverdichtung mit 133 Wohnungen und außerdem noch Praxen, Büros und Gastronomie ist nicht nur optisch massiv und unattraktiv – sie trägt auch ganz gewiss nicht zur Verkehrsentlastung an dieser hochfrequentierten Kreuzung bei.“ erläutert Felix Frahm, stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Außerdem kritisiert die AfD-Fraktion auch an dieser Stelle den viel zu knapp bemessenen Parkraum für eine derartig große Immobilie und entsprechend viele Personen, die dort täglich ein- und auskehren: Parkplätze, sowohl öffentliche als auch private, für Besucher und Dienstleister wie Handwerker, Paketboten und Pflegedienste sind bei dem Neubauprojekt nicht geplant. Es sind lediglich 120 PKW-Stellplätze in der Tiefgarage für die Mieter vorgesehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.