Causa Strandhaus: Einrichtung eines Sonderausschusses

Ideologiefrei. Sachorientiert.

Causa Strandhaus: Einrichtung eines Sonderausschusses

27. September 2021 Pressemitteilungen 0

 

Prozessbetrug, versuchte Nötigung, Untreue – Anschuldigungen, die gegen den Werkleiter der Stadtwerke Norderstedt, Jens Seedorf erhoben werden und schwer wiegen. Doch auch die Norderstedter Stadtverwaltung um Oberbürgermeisterin Roeder könnte tiefer in die Causa Strandhaus verwickelt sein, als es bisher den Anschein machte. Zumindest dann, wenn sich die Aussagen aus den letzten Medienberichten bestätigen sollten.

„Was für ein verheerendes Außenbild Norderstedts, des Stadtparks, der Stadtwerke und der Stadtverwaltung, welches sich dem Bürger hier darstellt. Horrende Rechtsanwalts- und Gerichtskosten sowie arbeitsrechtliche Abfindungen in mittlerer sechsstelliger Höhe stehen derzeit im Raum. Geld, das von den Kunden der Norderstedter Stadtwerke gezahlt wird. Nicht nur sie sondern alle Bürger unserer Stadt haben ein Recht zu erfahren, was sich hinter der Causa Strandhaus verbirgt und wer für dieses Desaster die Verantwortung zu tragen hat.“, so Christian Waldheim, Vorsitzender der AfD-Fraktion.

„Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, damit diese Causa lückenlos aufgeklärt wird. Daher wird die AfD-Fraktion zur nächsten Sitzung der Stadtvertretung einen Antrag zur Einrichtung eines Sonderausschusses Strandhaus einbringen. Wir hoffen, dass die anderen Fraktionen in der Norderstedter Stadtvertretung unserem Antrag zur Einrichtung dieses Sonderausschusses zustimmen werden. Nur so können sie dem Bürger beweisen, dass auch sie den politischen Willen haben, die Causa Strandhaus vollkommen transparent und schonungslos aufzuklären.“, so Waldheim weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.